SPD Kappelrodeck-Hornisgrinde - die Sozialdemokraten im Acher-, Lauf- und Sasbachtal

Stellungnahme zu den Eigenbetrieben 2021

Gemeinderatsfraktion

Stellungnahme zu den Eigenbetrieben

Eigenbetrieb Gemeindewerke:

Grundlage für den Erfolgsplan für den Eigenbetrieb Wasserversorgung ist  in der Gemeinderatssitzung am 23.11.2020 von der Verwaltung vorgelegten und beschlossenen Preis für das Frischwasser.

Dieser beträgt für das Jahre 2021 und 2022, also erstmals für 2 Jahre, netto 2,19 € + 7% MWSt. = 2,34 €. Damit wird der Preis pro Kubikmeter um 4 Cent angehoben. Grund hierfür  sind die bisherigen Investitionen in das Leitungsnetz aber auch die in 2021-2022 geplanten Investitionen. Hierin enthalten sind die Überdeckungen aus 2018 in Höhe von 46.341 € sowie die Unterdeckungen 2019 mit 15.154 €.

Für die Beteiligung am EWO sind 56.000 € eingeplant. Nach Abzug der betrieblichen Aufwendungen, der Steuern und Zinsen für den in Anspruch genommenen Kredit ergibt sich erstmals ein Verlust von 15.500 €. Keine erfreuliche Entwicklung dieser Beteiligung, dass erstmals nach 7 Jahren, der Aufwand den Ertrag für das Annuitätendarlehen übersteigt. Dies scheint aber das Risiko einer Kommune zu sein, wenn sie sich an einem Wirtschaftsunternehmen beteiligt, bei dem man davon Ausging, dass deren Betriebszweck einer Gelddruckmaschine gleichkommt.

Was bei der vorgenannten Beteiligung gilt, trifft auch für die Beteiligung an Badenova zu. Auch hier ist der Beteiligungsertrag gegenüber 2020 um 9.000 € gesunken, was zu Folge hat, dass zur Deckung unseres Aufwandes eine Lücke von minus 8.350 € zu Buche schlägt.

Da beide Beteiligungen noch rd. 13 Jahre als Annuitätendarlehen laufen, kann man nur hoffen, dass dieser Trend sich umkehrt.

Die im Eigenbetrieb der Gemeindewerke geführten Photovoltaikanlagen erfahren nach einem Verlust im Jahre 2020 von insgesamt 2.100 € eine ausgeglichene Bilanz. Im Einzelnen stellt sich dies wie folgt dar: bei einer geplanten Stromeinspeisung in 2021 von 3.800 € gegenüber 2.500 € in 2020 € und einem Eigenverbrauch in 2021 von 2.200 € gegenüber gerade mal 700 € in 2020.

Die in der Wasserversorgung eingeplanten Investitionen betragen 50.000 € für neue Schieberkreuze.

Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung:  

Grundlage für den Erfolgsplan des Eigenbetriebes  Abwasserbeseitigung, ist  in der Gemeinderatssitzung am 23.11.2020 von der Verwaltung vorgelegten und beschlossenen Preis für das Abwasser

Dieser wird für das Jahre 2021 und 2022, erstmals für 2 Jahre, um 6 ct./m³ auf 2,55 € angehoben

Bei der Niederschlagswasserentsorgung ergaben die Berechnungen eine
Reduzierung um 1 ct./m² auf nun 39 ct/m².

Darin enthalten sind: eine Unterdeckung aus dem Jahre 2018 in Höhe von 4.441.94 € bei der Niederschlagswasserentsorgung sowie eine Überdeckung bei der Straßenentwässerung 2018 von 13.969,46 € und eine Unterdeckung bei der Schmutzwasserentsorgung 2017-2018 von 69.345,18 €.

Die in die Abwasserbeseitigung eingeplanten Investitionen betragen 355.000 €. Dies betrifft den Kanal: Brandrain bis Pumpwerk Waldulm.

Kappelrodeck, 01.02.2021

 
 

Unsere Kandidatin für Europa

Fabienne Vesper: Unsere Kandidatin aus der Ortenau für Europa

 

Termine

Alle Termine öffnen.

28.06.2022, 19:00 Uhr Chorprobe der "Roten Socken"

29.06.2022, 18:00 Uhr Facebook-Live mit Nicolas Fink und René Repasi
  Sei am kommenden Mittwoch dabei: Am 29. Juni 2022 gehen die beiden Abgeordneten Ni …

01.07.2022 - 01.07.2022 Präsidium

Alle Termine